Ton in Ton – klassische und zeitgenössische Musik …

...hieß der Titel des Konzerts, zu dem die Gemeinde Lehrte am Freitag, dem 21. Februar 2014 um 19:00 Uhr eingeladen hatte. Die Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtete: „Musiker rollen einen Klangteppich aus – Benefizkonzert in Neuapostolischer Kirche verzückt 120 Zuhörer“

Evangelist Matthias Reese aus der Gemeindeleitung begrüßte alle Anwesenden sehr herzlich, wünschte allen eine gute Unterhaltung und regte an, unter den Klängen der Musik die Seele einmal „baumeln“ zu lassen.

Martin Lütge moderierte das abwechslungsreiche Programm. Obwohl Musik und Malerei physikalisch vollständig unterschiedlich seien, würden wir Menschen diese in unserem Sprachschatz sehr ähnlich verwenden. So sprächen Farbgestalter von Farbtönen und Musiker von Klangfarben. Auf jeden Fall gibt es eine Harmonie der Farben ebenso wie die der Töne.

So führten die Klänge der einzelnen Stücke, vorgetragen von Mareike Mehrkens (Violine, Gesang), Michael Tewes (Oboe, Klavier), Christian Kirchfeld (Klavier), Marco Friedrich (Saxophon), Julian Wolf (Klavier) und René Lütge (Gesang), die Zuhörer auf eine musikalische, bunte Reise.

Vorgetragen wurden Stücke von Johann Joachim Quantz, Ton Verhiel, Alessandro Besozzi, Franz Schubert und anderen Komponisten. Julian Wolf und René Lütge überzeugten das Publikum mit dem Kunstlied "An die Musik" von Franz Schubert und mit dem vertonten Gedicht "Ich trage, wo ich gehe, stets eine Uhr bei mir"; eine Komposition von Johann Carl Gottfried Loewe.

Statt Eintritt wurde um eine Spende für die Jugend- und Kinderarbeit in der Gemeinde gebeten. Die Jugendlichen zeigten vor der Pause einen tollen Videoclip über ihre letzte Jugendfreizeit, der mit viel Applaus bedacht wurde.

Danach konnten die Gäste etwas Prosecco und Gebäck zu sich nehmen, dabei entstanden angeregte Gespräche. Anschließend ging es farbenfroh im Programm weiter. Der Funke der Begeisterung sprang auf alle über und die Musiker wurden von den Konzertbesuchern am Ende mit stehenden Ovationen bedacht.

Autor: JW, Fotos: JW u. IM